IMMERSIVE ART: Hundertwasser Experience

Weltpremiere: Als Hundertwasser laufen lernte

Öffnungszeiten:
Di - So: 10:00 - 18:00 Uhr

Spieltage:
Februar: 28.
März: 01./ 02./ 03./ 04./ 05./ 07./ 08./ 09./ 10./ 11./ 12./ 14./ 15./ 16./ 17./18./ 19./ 21./ 22./ 23./ 24./ 25./ 28.

weitere Termine folgen

ZU DEN TICKETS

Videoinstalltion by Immmersive Art Factory

Videoanimation

Komposition und musikalisches Arrangement

künstlerischer Leiter

Förderer und Partner

  • Hundertwasser Stiftung

IMMERSIVE ART: Hundertwasser Experience

Die neueste Installation der "Immmersive Art Factory" ist eine freie Interpretation der Arbeit des Malers und Architekturdoktors Friedensreich Hundertwasser.

Dafür hat die Künstlergruppe die ehemalige Maschinenhalle des neuen Kunstzentrums im Leipziger Westen in eine farbenfrohe, mitreißende, lebendige immersive Hundertwasser-Welt verwandelt.
Hundertwassers Werke wurden von der Immersive Art Factory mithilfe von Computergrafik und Videoanimation neu komponiert. Mit modernster Software animiert, akustisch illustriert von der Musik Luca Longobardis, und geplant nach akribischen Drehbüchern, ist eine kunstfertige Multimedia-Show entstanden, eine Symphonie, in der Raum und Werk, also Hülle und Inhalt, in einzigartiger Symbiose miteinander verschmelzen. Das Ergebnis wird auf Boden und Wände der großen Halle des Kunstkraftwerks projiziert und schafft so ein dynamisches Fresko aus Formen und Farben.

Die Besucher stehen dabei nicht einfach davor wie in einem Museum, sondern sie spazieren, quasi als Protagonisten, mitten durch diese virtuellen Hundertwasser-Landschaften, treten in Interaktion mit dem Spektakel, in das sie eingetaucht sind.

„Ich möchte das Publikum wegbringen von der klassischen Rezeptionshaltung. Ich stelle es ins Zentrum des Werks, wie auf eine riesige Bühne, so dass es zur Show dazugehört“, erklärt der künstlerische Leiter Gianfranco Iannuzzi, der seit den 1980er Jahren zu den Pionieren der Kunstgattung immersive art gehört.

The Hundertwasser Experience

Immersive Art Factory’s latest installation is a free interpretation of the work by Friedensreich Hundertwasser.
For this they have transformed the former machine hall at the new art centre in Leipzig West into a colourful, captivating, vibrant immersive Hundertwasser world.
Animated using state-of-the-art software, illustrated acoustically by Luca Longobardi’s music and planned according to meticulous scripts, a skilful multimedia show is created where the space and work, i.e. the shell and contents, fuse together into a unique symbiosis. The result is projected onto the floor and walls in the large Kunstkraftwerk hall, creating a dynamic fresco of shapes and colours.
Visitors don’t just stand in front of it like in a museum but walk right through these virtual landscapes becoming part of the show, interacting with the spectacle that they are immersed in.
‘‘I want to take audiences out of their classic reception posture by bringing them to the heart of the scene, as on a huge stage where they become part of the show,” explains the artist, who has been among the pioneers of the immersive art genre since the 1980s.