„Echt Alt / Original Old“ Internationale Upcycling – Messe & Ausstellung

Vernissage: 20.10.16 ab 18:30 Uhr 

Öffnungszeiten:
21.10.16 10:00 – 18:00 Uhr 
22.10.16 10:00 – 18:00 Uhr
23.10.16 10:00 – 18:00 Uhr

 

Gestaltung

Grafiker

Übersetzerin

Kuratorin

Förderer und Partner

  • Kunstkraftwerk
  • Istituto Italiano di Cultura di Berlino
  • Centro interdisciplinare di Cultura italiana
  • Giovanardi GmbH
  • Senegal di Berlino
  • Smow
  • institut francais

„Echt Alt / Original Old“ Internationale Upcycling – Messe & Ausstellung

Messe Ausstellung Echt Alt - Original Old mit Sonderschau Learning from Africa“

Das heutige Kunstkraftwerk, im Jahr 1900 als Elektrizitätswerk für die Leipziger Straßenbahn erbaut und ca. drei Jahrzehnte bis zur Stilllegung 1992 als Heizkraftwerk genutzt, etabliert sich zur Zeit als ein neues Kunst- und Kulturzentrum im Leipziger Westen. In privater Trägerschaft wird es in einem Ort für zeitgenössische Kunst, Theater, Bildung, Tanz, Musik, Kunsthandwerk und Design – spartenübergreifend und international – umgestaltet.

Im Jahr 2015 wurde im Rahmen der Grassi Messe und Designers Open das Projekt Echt Alt - Original Old, eine Messe und Ausstellung mit Produkten aus Upcycling initiiert.

40 Künstler und Designers aus Europa haben ihre Arbeiten vorgestellt. Special Guest war SCART von „Waste Recycling“ aus Italien. Ganz besonders waren die Kostüme des Teatro del Silenzio und die prämierte Wasserharfe von Riccardo Casagrande. Ebenfalls zu bewundern waren Arbeiten von Studenten und Absolventen aus der Fakultät der Westsächsischen Hochschule Zwickau für Angewandte Kunst Schneeberg und von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

 

Ziel des Projektes war zu zeigen, dass man heute fast alles was man braucht aus recyceltem Material produzieren kann und dies ohne Qualitäts- oder Wertverlust, keine „do it yourself“ Objekte sondern hochwertige und aufwendige Unikate sind.

Die Ausstellung war ein großer Erfolg, so dass sie dieses Jahr wieder stattfinden soll. Das Thema wird Design aus up-cycling sein mit der Sonderschau „Learning from Afrika“. Dazu werden Künstler und Designer aus Afrika eingeladen. Wir leben in einer Welt des Überflusses. Mobiltelefone, iPad, Computer, Haushaltsgeräte und Kleider werden oft nur ein Jahr genutzt und dann entsorgt, ohne das sie alt und verbraucht waren. Deutschland ist eines der europäischen Länder mit der höchsten Produktion von Abfällen. Afrikanische Designer können einen sehr zukunftorientierten Input geben. Cucula, die in Deutschland gegründete Design Firma deren Mitglieder aus Afrika kommen, ist ein gutes Beipsiel dafür. Mit ihren Upcycling Produkten sind Sie mehrmals prämiert worden und heute als erfolgreiche Unternehmer etabliert.

 

Tickets: Normal/Ermäßigt 5,-/3,- €